Restaurant S’Ollastu

Die Qualität der Speisen und die Umsicht des Service haben immer einen Ehrenplatz in unserer Philosophie des Lebens eingenommen und stellen unserer Meinung nach eine wesentliche Voraussetzung dar, um jeden Aufenthalt unvergesslich zu machen. Diese Überzeugung hat sich im Laufe der Jahre verstärkt und zeichnet heutzutage alle mit dem Gaststättengewerbe und an das Wahrzeichen Ollastu gebundenen Aktivitäten aus.
Unter ihnen belegt das Restaurant S’Ollastu einen Ehrenplatz. Es liegt in einer bezaubernden Lage unter einer eindrucksvollen Reihe von Strohhütten und mit Blick auf einer der hinreißendsten und herrlichsten Stücke der Insel Tavolara. Bereits seit vielen Jahren anerkannt und geschätzt, stellt es einer der besten Ziele für die Liebhaber der guten Küche dar und für all diejenigen, die ein gastronomisches Erlebnis von hohem Niveau erfahren möchten. Zusammen mit unserem führsorglichen und aufmerksamen Restaurantpersonal, werden Sie unser Chef Pasquale und die Chef-Konditorin Elena auf eine exquisite Reise von Aromen und Emotionen begleiten, um die großen Klassiker der Fisch und Meeresfrüchteküche zu entdecken (oder wieder zu entdecken) zusammen mit vorzüglichen Neuinterpretationen der bekanntesten Ausdrucksformen von italienischen Süßspeisen.

Frühstück

Einen guten Tag erkennt man schon am Morgen!
Von 7.15 bis 11.15 Uhr ist das Buffet für alle Gäste des Hotels geöffnet, mit einer großen Auswahl an von uns zubereiteten Süßspeisen, Brot, Käse und Salate, zusammen mit vielen Fleisch und Eiergerichten, um die unterschiedlichsten Geschmäcker zufriedenzustellen und den Tag mit Genuss und Qualität zu beginnen.

Pool Bar

Ob nun ein Cocktail am Schwimmbeckenrand oder einen köstlichen Becher hausgemachtes Eis und frisches Obst, ob ein Aperitif bei Sonnenuntergang oder ein frischer Salat zur Mittagszeit, die Bar im Poolbereich bietet den ganzen Tag einen durchgehenden Service. Zwischen 12.00 und 15.00 Uhr steht außerdem der Restaurant Service zur Verfügung, mit warmen ersten Gängen, gegrilltem Fleisch und Fisch direkt am Schwimmbeckenrand serviert.

Eigenproduktion

In unserer Konditorei backen wir täglich das ganze Brot, das im Restaurant serviert wird: Fladen, Grissini, Kekse und die ganzen frischen Backwaren die zum Frühstück serviert werden. Indem wir nur frische und natürliche Zutaten verwenden und ein langsames Aufgehen einsetzten – mehr als 24 Stunden –backen wir so jeden Tag Ciabatte, Stangenbrote, Brioche Brot, leicht, luftige und geschmackvolle Fladen, um unseren Gästen den natürlichsten Geschmack und eine naturreine und leichte Küche zu bieten.
Aus Eigenproduktion sind auch all das Eis und die Fruchtsorbets, die im Hotel serviert werden.
Wir bereiten sie nur mit frischer Milch, Eiern, frischer Sahne und natürlichen Zutaten von höchster Qualität zu (Pistazien aus Bronte, dunkle Amedei Schokolade, Haselnuss aus Piemont, Bourbon Vanillestangen, frisches Obst der Saison), ein Eis für Eisliebhaber, ohne Farbstoffe oder künstliche Aromen, genau wie einst in den besten Eisdielen.

Beach Bar & Bistrot

Täglich zum Mittagessen während der Sommersaison geöffnet, bietet der “Chioschetto” einen Bar Service und kleine Gastronomie am mit Sonnenliegen ausgestatten Strandteil des Hotels. Neben vielen erfrischenden Getränken und einer Vielzahl von Snacks, Brötchen und Salaten, kann man direkt am Strand Mittagessen und einige der besten Meeresspezialitäten genießen, vom klassischen Tintenfisch- und Kartoffelsalat bis zu Spaghetti mit Muscheln oder zu knusprig frittierten Tintenfischen.
Auf Bestellung organisieren wir auch Abendessen und private Anlässe am Strand.

Restaurant La Corona

Direttamente su una delle più belle isole della Sardegna, quella di Tavolara, in un contesto unico nel suo genere nel cuore di uno dei più bei parchi marini del Mediterraneo vi aspetta il ristorante La Corona, un antico locale completamente rinnovato che dedica tutti i suoi sforzi per offrire la più genuina e gustosa cucina di mare.
Per maggiori informazioni e prenotazioni è possibile visitare il sito
www.lacoronatavolara.com

Website mit EU-Mitteln und mit Unterstützung der Autonomen Region Sardinien erstellt